Chiesa Cristiana Protestante in Milano, Via Marco De Marchi 9, 20121 Milano - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Tel. 02-655.28.58

Woran wir glauben

Die Bibel - Heilige Schrift1) Wir glauben an den einen, unsichtbaren und allgegenwärtigen Gott, wie ihn die Glaubenserfahrungen der Menschen bezeugen, die wir im Alten und im Neuen Testament niedergeschrieben finden. Für uns ist er der Urgrund allen Seins und der Schöpfer dieser unserer Welt.
 
2) Wir glauben, dass Gott sich im Juden Jesus von Nazareth beispiellos den Menschen gezeigt hat. In seinen Worten und in seinem Handeln war er Gott so nahe, dass wir ihn den Sohn Gottes nennen. Indem wir ihm auf seinen Ruf hin im Leben nachfolgen und getauft werden, werden wir Gottes Kinder und nennen Gott unseren Vater, wie Jesus es uns gelehrt hat. Dies bestimmt auch die Art und Weise, wie wir Gott verstehen und ihm begegnen. So ist nach unserer Überzeugung Gott am ehesten zu beschreiben, indem wir sagen: Gott ist die Liebe.
Jesus von Nazareth starb unschuldig den gewaltsamen Tod eines Rechtlosen am Kreuz. Daran wurde die ganze Schuld, zu der Menschen fähig sind, offenbar. Und so sagen wir: Gott hat in Jesus Christus unsere Schuld auf sich genommen.
Wir glauben, dass Jesus nach seinem Tod von den Toten auferstanden ist. Damit hat er zeichenhaft und tatsächlich dem Tod als dem Widerspruch zum Leben und der Sünde der Menschen als ihrem Schicksal die Macht genommen. Und so glauben wir auch an die Auferstehung der Toten, da wir überzeugt sind, dass das Leben, das Gott uns schenkt und am Ende unserer Tage auf Erden wieder zu sich aufnimmt, größer ist, als die Zeit, die wir verstehen und überblicken können.
Jesus, der Auferstandene, ist den Menschen, die ihn kannten begegnet. Durch diese mächtige Erfahrung begannen sie die Frohe Botschaft Jesu Christi zu verkündigen und dazu Gemeinschaften zu gründen.
 
Wir glauben an Gottes Gerechtigkeit, die, wenn nicht heute, so doch am Ende aller Zeiten, über Recht und Unrecht, das in der Welt geschehen ist, geschieht und geschehen wird, richtet. Wir sind davon überzeugt, dass Gottes Gerechtigkeit so groß und umfassend ist, dass alles einst zurecht-richten wird, was ihr zuwider steht. Wie das geschieht, das überlassen wir getrost Gott und vertrauen auch hier auf seine Liebe, seine Vergebung und Barmherzigkeit.
 
3) Wir glauben an Gottes Heiligen Geist; durch seine Kraft ist Gott immer wieder neu und anders unter den Menschen und in der Kirche wirksam. Er bewirkt, dass Menschen einander lieben, sich versöhnen können, sich für Solidarität und Gerechtigkeit einsetzen und über Grenzen von Sprache, Geschlecht, Rasse und Alter hinweg Gemeinschaft erfahren.
Als Menschen, die vom Herr Jesus Christus gerufen sind, versammeln wir uns als Kirche im Glauben, dass Gott durch seinen Geist bei all unserem Tun und Lassen in unserer Mitte wirkt, wenn wir auf ihn vertrauen. Nur so entsteht und wächst Kirche nach Jesu Auftrag, zum Wohl der Menschen und der Welt.
Wir glauben, dass die Kirche (nicht nur unsere!) der Ort ist und sein soll, wo das Wort Gottes in solcher Verantwortung und Freiheit gepredigt und wir unter den beiden Sakramenten von Taufe und Abendmahl versuchen, Gemeinde zu sein.
Wir sind überzeugt, dass es unsere Aufgabe ist, Kirche in der Gegenwart und für die Menschen der Gegenwart zu sein. Dies geschieht im Bewusstsein, dass wir niemals frei von Schuld und Fehlern sind und dass vor uns immer eine neue Zukunft liegt, in die uns der gerechte, barmherzige und vergebende Gott durch seinen Heiligen Geist des Lebens begleitet und stärkt.
Wir schöpfen dabei aus dem Glauben an unseren Herrn Jesus Christus, der uns ein Bruder geworden ist, aus der Hoffnung auf seinen Beistand und aus der Liebe, die er uns lehrt und uns mit allen Menschen verbindet.
 
Die oben genannten Aussagen gründen in unserer protestantischen Gemeinde allein auf der Heiligen Schrift des Alten und Neuen Testaments. Bei ihrer Auslegung stützen wir uns auf die wichtigsten Bekenntnisse der christlichen Kirche des 1. Jahrtausends und auf die zentralen Bekenntnisschriften der lutherischen und reformierten Kirchen im 16. Jahrhundert, die maßgeblich von Martin Luther, Huldrich Zwingli, Philipp Melanchthon, Johannes Calvin beeinflusst wurden. Ihren Weg setzen wir angesichts der Fragen und Herausforderungen unserer Zeit heute fort.

Das apostolische Glaubensbekenntnis:
Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,

empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,

gekreuzigt, gestorben und begraben,

hinabgestiegen in das Reich des Todes,

am dritten Tage auferstanden von den Toten,

aufgefahren in den Himmel.

Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters.

Von dort wird er kommen zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,

die heilige, christliche Kirche,

Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden,

Auferstehung der Toten und das ewige Leben. AMEN. postquote close

Woran wir glaubenWoran wir glaubenWoran wir glaubenWoran wir glauben
Chiesa Cristiana Protestante in Milano Mitglied der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund


Unsere Gemeinde vereinigt lutherische und reformierte Christen deutscher und italienischer Sprache vorwiegend aus Deutschland, Schweiz und Italien.